Mythos Hiddensee

Die westlich von Rügen gelegene Insel Hiddensee wurde Ende des 19. Jahrhunderts von den ersten Schriftstellern, Malern und Schauspielern als Ort der Kontemplation und Metropolenflucht entdeckt. Geprägt von der unberührten Landschaft, verkörperte sie in einer industrialisierten Gesellschaft das Modell einer „heilen Welt“.
Nicht die Etablierten, sondern Sucher und Provokateure, die später zur Avantgarde wurden, kamen hierher. Aus dieser Bewegung heraus wurde die Lietzenburg,  bis heute eines der größten und prächtigsten Privatgebäude der Insel Hiddensee, 1904 vom Maler Oskar Kruse-Lietzenburg errichtet.
 Bis in die 30er Jahre bildete die Lietzenburg um die Familie Kruse eines der wichtigsten geistigen Zentren der zwischenzeitlich berühmt gewordenen Insel.

Aktuelles auf der LIETZENBURG

2020

Montag,
18. Mai 2020
Liebe Gäste,
die Lietzenburg ist ab heute für Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern und ab kommenden Montag, 25. Mai 2020 wieder für Gäste aus dem ganzen Bundegebiet grundsätzlich geöffnet! Bitte erkundigen Sie sich zu eventuell noch bestehenden Einschränkungen, beispielsweise betreffend Gäste aus besonders CORONA-betroffnenen Postleitzahlengebieten bei der Gemeinde Hiddensee oder auch Hiddenseeservice, diese können sich nämlich tagesaktuell ändern, was wir hier auf unserer Seite unmöglich rechtsverbindlich aktuell darstellen können. Bitte nehmen Sie auch mit Hiddenseeservice wegen Ihrer noch bestehenden oder eventuell neuer gewünschter Buchungen Kontakt auf (siehe unsere „Kontakt“-Seite). Weiters beachten Sie bitte, dass auch bei der Reederei Hiddensee noch Einschränkungen bei Platzverfügbarkeit und Fährplan bestehen könnten und erkundigen sich auch dort, z.B. wegen einer ggf. erforderlichen Platzreservierung und den Hygieneregeln. Auf jeden Fall freuen wir uns mit Ihnen darüber, dass es endlich weitergeht!
Da auch wir die Insel in dem gesamten Verbotszeitraum nicht betreten durften und im Moment aus privaten Gründen nicht kommen können, sind leider in diesem Frühjahr einige Dinge im Haus unerledigt geblieben, um die wir uns normalerweise jedes Frühjahr selber kümmern. Das betrifft insbesondere das Fensterputzen und das Außengelände, das wie wir hörten von Wildschweinen im Winter ziemlich verwüstet worden ist. Hier bitten wir um Ihr Verständnis und Ihre Geduld wegen der besonderen Situation, im Sommer werden wir wieder vor Ort sein und uns dieser Themen annehmen!
Die gewohnten Veranstaltungen im Atelier mit Marion Magas und Ute Fritsch sind noch bis auf weiteres ausgesetzt, weil für diese nach wie vor besondere Regelungen gelten, die wir aus der Ferne nicht gewährleisten können. Das Atelier kann deshalb auch erst im Sommer wieder besichtigt werden, wenn wir selber wieder vor Ort sein werden.
Last but not least sehen Sie vielleicht im Außengelände, dass das weiter unten beschriebene „Hüttenprojekt“ im Winter weitergekommen ist und drei der sechs Hütten zumindest neu bedacht sind, es wurden auch zum Teil Bodendielen ausgetauscht und die „Fundamente“ soweit man sie als solche bezeichnen kann freigelegt. Auch diese Aktion mussten wir im März unterbrechen, und hoffen sie im nächsten Winter fortsetzen zu können.
Mit herzlichen Grüßen und den besten Wünschen, vor allem Gesundheit,
Ihre Angelika und Claus Beneking
Donnerstag,
19. März 2020
Liebe Gäste, infolge der vom Land Mecklenburg-Vorpommern am 15. März zwecks Eindämmung der CORONA-Epidemie erlassenen Verordnung zur Einschränkung des Tourismus müssen wir die Lietzenburg ab heute bis auf weiteres schließen. Diese in der Geschichte noch nie dagewesene Situation trifft auch uns existenziell, aber wir haben Verständnis dafür, dass der Schutz der medizinisch schwieriger zu betreuenden Inselbevölkerungen absolute Priorität hat. Dennoch bedauern wir natürlich die auch Sie dadurch treffenden Unannehmlichkeiten. Bitte regeln Sie alles Ihre Buchungen betreffende mit Hiddenseeservice. Wir wünschen Ihnen Gesundheit und freuen uns darauf, Sie nach der Krise weiterhin als Gäste begrüßen zu dürfen.
In herzlicher Verbundenheit, Ihre Angelika und Claus Beneking
ganzjährig …
… soll die im Mai 2019 eröffnete Ausstellung „Künstlerinnen auf Hiddensee – damals und heute“ noch in unserem Atelier zu sehen sein, wie üblich im Rahmen von Führungen und Veranstaltungen. Termine und Kontakte im Veranstaltungskalender der Inselinformation.
im Februar 2020
Die Berliner und Hiddenseer Künstlerin Ellen Luise Weise bezieht zum 6. Winter in Folge das Lietzenburg-Atelier für einen  künstlerischen Arbeitsaufenthalt auf der Insel.
Freitag,
7. Februar 2020
Die neue Lietzenburg-Homepage ist online! Die Inhalte werden noch Schritt für Schritt erweitert. Dank allen Mitwirkenden und unseren Gästen und FreundInnen viel Freude damit!
Ihre Angelika und Claus Beneking
Herbst/Winter
2019/20
Die Sicherung der 6 im Gelände verteilten historischen Lietzenburg-Holzhütten hat begonnen. Parallel wurde auch mit weiteren Aufräumarbeiten im Gelände angefangen.

2019

Sonntag,
22. September 2019
Sonderveranstaltung zur Hiddensoer Künstlerinnen-Ausstellung mit Dr. Jens Plaul und Jill Breedon-Plaul, Weimar
Samstag,
10. August 2019
Veranstaltung zum 100. Todestag von Oskar Kruse-Lietzenburg
Samstag,
4. Mai 2019
Eröffnung der Ausstellung „Künstlerinnen auf Hiddensee – damals und heute“ aus Anlass des 100. Jahrestages der Gründung des Hiddensoer Künstlerinnenbundes